Lebenslauf

  • 1955             geboren in Braunschweig

  •  

  • 1972             Berufstätigkeit im Einzelhandel als Einkäuferin/Abteilungsleiterin

  •  

  • 1996-04       Studium Freie Kunst, Hochschule für Bildende Künste
  •                      (HBK) Braunschweig bei Jobst Meyer und Marianne Wirries
  •  
  • seit 2004      freischaffende Künstlerin und Dozentin für Malerei und Zeichnung 
  •                      an der Kreiskunstschule, Gifhorn
  •  
  • seit 2006      bis heute Mitarbeit im Künstlernetzwerk art38 
  •                      im Landkreis Gifhorn
  •  
  • seit 2013      Mitglied im Kunstverein Sylt e.V. (Sylter Kunstfreunde)

  

Zahlreiche Arbeiten in privaten Sammlungen in Deutschland, Österreich, Belgien und der Schweiz.

Im öffentlichen Raum in der Gemeinde Meine/Papenteich und im Bildungszentrum (KVHS), Gifhorn.

Awards

 

 2011      Palm Art Award of Excellence

 2012      Palm Art Award of Excellence

 2013      Palm Art Award of Excellence

 

Künstlerischer Ansatz

 

Der Prozeß des Kunstschaffens bedeutet für mich ein ständiges suchen nach Lösungen.

Immer wieder stellt sich mir dabei die Frage, wie und mit welchen Mitteln setze ich eine Idee, eine Bildvorstellung um, wie stelle ich das Erdachte dar.

 

Oftmals stoße ich dabei an Grenzen, scheitere.

Nach einer Phase des Überdenkens, Loslassens und schließlich des Neuanfangs erweist sich das vermeintliche Scheitern als Vorankommen in meiner künstlerischen Aussage. 

 

Meine Arbeiten entstehen ungeplant, intuitiv und folgen keinem vorgefertigten Konzept. Durch die Möglichkeit der Reduktion, das heißt der Einschränkung auf etwas Einfaches und durch die Rückführung auf eine einfache sinnliche Wahrnehmung versuche ich Wesentliches sichtbar zu machen.

 

Am Anfang steht die gestische Zeichnung.

Während des folgenden Malprozesses ist es für mich immer wieder spannend zu sehen wie das Bild eine Eigendynamik entwickelt und sich ständig verändert, der Ausgang ist völlig offen.

 

Auch die "Zerstörung" gehört zu diesem Malprozess. Das geschieht zum Teil durch Übermalungen oder Abkratzungen bzw. Gravuren.... kleine Zeichnungen, neue Formen und Farbschichten werden wieder hinzugefügt.

Dabei werden dynamische Rythmen als eigenständige Ausdruckswerte begriffen und zu einem harmonischen Ganzen gestaltet. Die spontane malerische Geste wird sichtbar gemacht.

 

 

 

 

 

 

 

 

        

Druckversion Druckversion | Sitemap
Angela Fusenig